Traumurlaub an der polnischen Ostsee

Traumurlaub an der polnischen Ostsee

23. September 2018 0 Von Clara

Ich muss zugeben, dass Polen für mich immer recht uninteressant war. Ich war schon einmal in der Vergangenheit dort, aber für mich war es nie das typische „Urlaubsland“ – bis zum Herbst letzten Jahres. Polen kann nämlich viel mehr, als ich gedacht habe.

Meine Eltern waren schon immer große Reisefans, aufgrund von Flugangst und dem Beruf kamen für sie aber nur kurze und nahe Reiseziele in Frage. Im Spätsommer letzten Jahres entschieden sie sich schließlich für ihr nächstes Ziel: Die polnische Ostsee!

Wir fuhren mit dem Auto. Klingt erstmal entspannt, (vor allem mit unseren Tipps zu langen Autofahrten) aber sechs Stunden Fahrt sind wirklich nicht ohne. Innerhalb Deutschlands war es aufgrund der Autobahnen kein Problem – wir kamen schnell voran. Nachdem wir jedoch die Grenze zu Polen überfuhren, sah die Straßensituation schon ganz anders aus. Schotterwege, Feldwege, Ortschaften ohne wirkliche Namen oder Beschilderung – so gestalteten sich die letzten zwei Stunden unserer Reise und am Ende der Fahrt waren wir alle an unseren Grenzen angekommen. Wir waren müde und hungrig und voller Vorfreude auf das Meer und das Hotel.

Wir wurden nicht enttäuscht – das Hotel war ein Traum! Es war ein recht großer Komplex direkt am Meer. Also wirklich so richtig am Meer. So ich-gehe-mal-kurz-rüber-an-den-Strand am Meer. Es gab einen Wellnessbereich mit Pool und Whirlpool, ein Restaurant, eine große Terrasse – also einfach super!

 

 

Wir verbrachten unsere Zeit damit, den kilometerlangen weißen Strand entlang zu laufen, die Restaurants und Cafés in der Nähe auszuprobieren und uns auf den Holzliegen neben den absoluten „echten“ Palmen zu entspannen. Direkt gegenüber vom Strand war außerdem Waldgebiet, was ganz typisch für die Ostsee ist und einen schönen Kontrast darstellte. Die Menschen waren wirklich freundlich, das Essen frisch und die Preise sehr human. Es ist wirklich eine schöne Abwechslung in einem Land zu sein, indem man nicht viel für die Verpflegung ausgeben muss – anders als es beispielsweise  in Skandinavien oder Australien der Fall ist. Auch ein gemütlicher Shopping-Tag war Teil unseres Urlaubs: Die Stadt Kolberg lag in der Nähe des Hotels. Es ist eine hübsche Kleinstadt mit verschiedenen Geschäften und Restaurants. 

Doch am schönsten waren immer noch die sonnigen Tage und ruhigen Abende an der polnischen Ostsee.

Zusammengefasst: Polen sollte man auf keinen Fall unterschätzen! Das Land hat so viel zu bieten und kann ein traumhafter Urlaubsort sein. 

 

Wart ihr schon mal an der polnischen Ostsee oder an einem anderen Ort in Polen und möchtet darüber berichten?

Schreibt uns gerne per Mail oder auf Instagram!

Mail: info@meilenweit-hinaus.de

Instagram: @meilenweit-hinaus